Die BSR als Gestalterin neuer Lebensqualität in der smarten Stadt

Berlin 2030+: super smart, super vernetzt! Die BSR nutzt die digitale Infrastruktur für neue Services. Funknetze für Kommunikation und Internet of Things kombiniert sie mit den stationären und den mobilen BSR-Sensornetzwerken. Algorithmen interpretieren die Datenströme und treffen Voraussagen zu Umweltbelastung sowie Zustand des öffentlichen Raums – und geben Empfehlungen ab. Mit Hilfe dieser Daten entsteht die „Berlin-City-View“. Von allen, für alle.

Stadtbegrünung und Urban Gardening

Der ökologische Stadtumbau hat Platz für mehr Grün und für städtische Landwirtschaft geschaffen. Wir haben hier ein umfassendes, digital gestütztes Versorgungs- und Entsorgungssystem für das städtische Grün entwickelt. Hängende Gärten, Aquaponik-Systeme und Nahrungsmittelproduktion indoor und outdoor im urbanen Zentrum. Alles das leistet einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des Klimas durch Luftreinigung, mehr Feuchtigkeit, Kühle und die Bindung von CO2. Auf der vermehrt anfallenden Nutzung von Biomasse haben wir unser Geschäftsfeld der Bioökonomie stark ausgebaut.

„Berlin City View“

Als kommunales Unternehmen fühlen wir eine besondere Verantwortung den Daten gegenüber, die wir in unseren Tätigkeiten Tag für Tag sammeln. Durch unsere smarten Mülleimer wissen wir eine Menge über Berlin: Sei es durch das Erfassen und Sammeln der Haushaltsabfälle, sei es durch unsere im Stadtraum präsenten Sensoren. Diese Daten stellen wir – natürlich in vollständig anonymer Form – den Berlinerinnen und Berlinern zur Verfügung. In unserer „Berlin City View“ können sie von jedem und jeder eingesehen, verarbeitet und genutzt werden.

Aus Räumfahrzeug wird Datenmäher

Die innovativsten und erfolgreichsten Geschäftstätigkeiten beruhen auf der Nutzung von Sensorik im Stadtraum. Unsere gesamte Fahrzeugflotte ist mit Sensorik ausgestattet, die öffentlichen Mülleimer sind smart, außerdem unterstützen fliegende und rollende Drohnen die Beschäftigten bei ihren Tätigkeiten. Tag für Tag sammelt diese vernetzte Sensorik Datenströme. Algorithmen aggregieren sie und treffen Voraussagen zu Umweltbelastung und Zustand des öffentlichen Raums.