Nachhaltigkeits-Center

Einkaufen, Reparieren, Entsorgen:  Im kieznahen Nachhaltigkeits-Center sind Re-Use-Kaufhaus, Repair-Café und Wertstoff-Scanner unter einem Dach. Zero-Waste konkret!

Illustration_Nachhaltigkeits-Center

Die Idee

In ihrem Dreiklang aus Wiederverwenden, Reparieren und Stoff-Recycling sind unsere Nachhaltigkeits-Center der zentrale Baustein der Zero-Waste-Strategie. An zentralen Orten in der Stadt vertreten, revitalisieren sie Berlins berühmte Kiezkultur und fördern das Bewusstsein für nachhaltiges und gesundes Leben.

Wie funktioniert das?

Menschen bringen ihre alten Geräte, Möbel, Kleidung und alles andere, was sie nicht mehr benötigen, hierher. Unsere Reparatur-Spezialistinnen und Spezialistinnen begutachten und bewerten die Dinge und entscheiden, was damit passiert. Gehen sie ins Repair-Café? In die Demontage, in der die Materialien getrennt und recycelt werden, oder genügt es, sie wieder aufzubereiten? Unsere Mitarbeitenden schaffen über ihre Tätigkeiten einen einzigartigen Wissensspeicher für ressourceneffiziente Wertschöpfung. Dieses Wissen wird in den BSR-eigenen Werkstätten und Repair-Cafés angewandt, wo wir Altes aufarbeiten und wieder nutzbar machen. Einkaufen kann man aber auch online: Über unser Verkaufs-Portal bieten wir die Möbel, Haushaltswaren, Kleidung und technischen Geräte an, die wir zuvor repariert haben. Weil Teilen das neue Besitzen ist, betreiben wir einen Velreihservice für Werkzeuge und Maschinen, Grille und andere Dinge, die man nicht jeden Tag braucht und deshalb gut mit anderen teilen kann.

Was bedeutet das für Berlin?

In den Nachhaltigkeits-Centern trifft sich die Nachbarschaft. Denn hier gibt es alles unter einem Dach: Entsorgen, Einkaufen, Ausleihen, Kaffeetrinken. Kiezkultur lebt wieder auf: Man kauft ein und begegnet sich – und ganz wie nebenbei werden hier auch wichtige Fragen für Berlins nachhaltige Zukunft verhandelt. Wie diese Angebote bezahlbar werden? Politischen Nachhaltigkeits-Vorgaben und CO2-Abgaben machen sie wirtschaftlich. Durch diese Strategie, die soziale, ökologische und ökonomische Aspekte von Stadtentwicklung vereinigt, ist Berlin Vorzeigestadt für nachhaltige Stadtkultur – und stolz auf diese Vorreiterrolle.

Kommentare (0)